Emmi und Calida Chefs verdienen mehr als eine Million

12. Juni 2015, 09:00 Uhr

Sechs Schweizer Unternehmen haben im vergangenen Jahr ihren Chefs neu einen Lohn im siebenstelligen Bereich ausbezahlt. Darunter sind auch zwei Zentralschweizer Unternehmen, berichtet der „Blick“. Der Emmi-Chef Urs Riedener verdiente rund eine Million Franken. Dies sind 12 Prozent mehr als im Vorjahr. Calida-Chef Felix Sulzberger erhielt 70 Prozent mehr Lohn und kommt auf knapp 1.3 Millionen Franken. Das Unternehmen aus Sursee erwirtschaftete im vergangenen Jahr ein Minus von knapp 40 Millionen Franken.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:00