Endeavour ist im Weltall, wurde beim Start aber beschädigt

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

Mit einer Verspätung von einem Monat ist die US Raumfähre Endeavour mit sieben Astronauten an Bord gestartet. Möglicherweise wurde die Raumfähre beim Start beschädigt. Aufnahmen vom Start zeigten abfallende Teile vom Aussentank. Die NASA vermutet, dass die Raumfähre von einem Stück Eis getroffen und dadurch beschädigt wurde. Problematisch sei dies nicht, hiess es. Der Start musste vorher mehrfach verschoben werden, dies wegen technischen Problemen oder wegen des Wetters.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30