Erneut Bombenanschlag im Süden Iraks - mindestens 40 Tote

12. Juni 2015, 00:20 Uhr

Bei einem Bombenanschlag in der irakischen Stadt Kufa sind mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 65 Personen wurden verletzt, teilten Sicherheitskreise mit. Laut Augenzeugen detonierte der Sprengsatz vor der grossen Moschee von Kufa und traf dort Tagelöhner. Bereits gestern kam es zu einem schweren Anschlag im Süden des Landas. Dabei kamen mindestens 55 Menschen ums Leben gekommen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 00:20