Erneut diplomatische Verstimmung zwischen Türkei und Schweiz

12. Juni 2015, 01:25 Uhr

Die diplomatischen Beziehungen zwischen der Türkei und der Schweiz sind erneut verstimmt. Ausgelöst wurden die Spannungen durch eine Straf-untersuchung gegen einen prominenten türkischen Historiker in Winterthur. Die Straf-untersuchung wurde von Amtes wegen ausgelöst, weil der Historiker in einem Vortrag den Völkermord an den Armeniern verharmlost haben soll. Die türkische Botschaft protestierte darauf beim Bundesfat in Bern.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:25
Anzeige