Erneut schweres Nachbeben in der Erdbebenregion

12. Juni 2015, 06:55 Uhr

Vier Tage nach dem schweren Erdbeben ist Mittelitalien erneut von einem starken Nachbeben erschüttert worden. Laut Medienberichten wurde der Erdstoss gestern Abend mit einer Stärke von 5,1 registriert. In den Not-Zeltlagern der Stadt L’Aquila versetzte das neue Beben die Menschen wieder in Panik. Die Zahl der Todesopfer stieg derweil auf rund 290. Fast 1'200 Personen sind verletzt, viele davon schwer. Noch immer werden dutzende Menschen vermisst.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 06:55
Anzeige