Erste Fremdsprache nicht zwingend Landessprache

12.06.2015, 03:50 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

An den Schweizer Schulen muss die erste Fremdsprache nicht zwingend eine Landessprache sein. Mit 26 zu 8 Stimmen widersetzte sich der Ständerat dem Nationalrat. Die grosse Kammer war damit auch auf Konfrontationskurs mit den Kantonen gegangen. Diese hatten verlangt, dass der Fremdsprachenunterricht koordiniert, die Einstiegssprache aber regional festgelegt wird. Die Mehrheit des Ständerats hielt den Beschluss des Nationalrats für verfassungswidrig und verantwortungslos. Mehrere Redner warnten auch davor, ein Kantonsreferendum zu riskieren.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:50

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch