Erste Leichen des abgestürtzen Flugs 447 gefunden

12. Juni 2015, 07:15 Uhr

Die brasilianische Luftwaffe hat im Atlantik erste Leichen und Wrackteile der abgestürzten Air France-Maschine gefunden. Das teilte die Luftwaffe mit.

Unterdessen wurden weitere Details zum Absturz des Airbus A330 bekannt.

So hatte die Maschine offenbar erhebliche technische Probleme. In den knapp fünf Minuten vor Ende des Kontakts habe das Flugzeug automatisch 24 Fehlermeldungen an das Wartungszentrum von Air France geschickt, erklärte das Pariser Amt zur Ermittlung von Unfallursachen. Demnach seien mehrere Systeme ausgefallen, darunter auch der Autopilot. Vollständige Aufklärung der Unfall-Ursache könne jedoch nur die Auswertung der beiden Flugschreiber bringen, hiess es weiter. Das Flugzeug mit 228 Menschen an Bord war am vergangenen Montag verunglückt und verschollen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:15
Anzeige