Erstes Treffen nach 28 Jahren zwischen USA und Iran

12. Juni 2015, 03:10 Uhr

Die USA führen zum ersten Mal seit 28 Jahren mit dem Iran wieder offizielle Gespräche. Das Treffen findet seit heute Morgen in Bagdad statt. Einziges Thema soll die Situation im Irak sein, sagte ein Sprecher der US-Regierung. Die USA werfen dem Iran vor, die schiitischen Kämpfer im Irak zu unterstützen. Die Iraner wollen ihrerseits einen Zeitplan über den Abzug der US-Truppen aus dem Irak. Die umstrittene Uranproduktion des Irans soll nicht thematisiert werden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:10
Anzeige