Erstmals wurde voll-verschleierte Muslimin gebüsst

12. Juni 2015, 09:10 Uhr

Erstmals ist in Italien gegen eine voll-verschleierte Muslimin eine Geldstrafe verhängt worden. In Novarra musste die vermummte Frau ein Busse von 500 Euro bezahlen. Die 26-jährige Tunesierin war in Begleitung ihres Mannes von der Polizei aufgefordert worden, sich auszuweisen. Zwar habe der Mann Personalpapiere für die Frau gezeigt, eine Kontrolle seiner Frau durch männliche Beamte aber habe er abgelehnt. Im Parlament in Rom soll nächstens über ein Anti-Burka-Gesetz abgestimmt werden. In Belgien war ein entsprechendes Gesetz schon vergangene Woche verabschiedet worden. Auch in Frankreich wird ein Verbot geplant.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:10