Es mangelt immer noch an Spenderblut in der Schweiz

12. Juni 2015, 05:00 Uhr

In der Schweiz mangelt es noch immer an Spenderblut. Im vergangenen Jahr wurde zwar 1.4 Prozent mehr Blut gespendet, doch gleichzeitig wurde auch 2 Prozent mehr Blut verbraucht. Dies geht aus dem Jahresbericht des Blutspendendienstes hervor. Wegen der Fussball EURO 08 droht diesen Sommer ein neuer Engpass. Während der Fussball-Weltmeisterschaft im Juni 2006 war es landesweit zu einem Spendeneinbruch von 50 Prozent gekommen. Zeitweise reichte der Vorrat nur noch für wenige Tage. Erst nach einem Aufruf an die Bevölkerung entspannte sich die Lage wieder.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:00
Anzeige