Diverse News

EU prüft Massnahmen gegen Steuerbetrug

EU prüft Massnahmen gegen Steuerbetrug

12.06.2015, 02:35 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die EU will vermehrt gegen Mehrwertsteuer-Betrug vorgehen. Laut dem EU-Steuerkommissar habe die Europäische Union jährlich Schaden von 200 bis 250 Millionen Euro. Ein erheblicher Teil davon entfalle auf die Mehrwertsteuer. Aber auch durch Alkohol- und Zigarettenschmuggel gebe es weitere grössere Unterschlagungen.

Eine Möglichkeit, Steuerbetrug zu verhindern, sei ein besserer Informationsaustausch unter den Staaten, erklärte der Steuerkommissar in Brüssel.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:35

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch