Euro-Finanzminister beraten weiter über Stabilitätspakt

12. Juni 2015, 00:55 Uhr
Anzeige

Die Euro-Finanzminister haben am frühen Morgen nach über neun Stunden ihre Beratungen zur Reform des Stabilitätspaktes beendet. Einen Durchbruch konnten sie vorerst nicht erreichen. Uneinig sind sich die Finanzminister noch, um wie viel Prozent die Euro-Länder die Neuverschuldungsgrenze überschreiten dürfen. Für einen Kompromiss sei eine Sondersitzung am 20. März nötig.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 00:55