Ex-Verteidigungsminister Guttenberg wird Berater

12. Juni 2015, 10:50 Uhr

Im vergangenen März war der deutsche Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg zurückgetreten, weil er bei seiner Doktorarbeit betrogen hatte. Nun hat Guttenberg einen neuen Job. Er soll der EU-Kommission in Fragen der Internet-Freiheit in Diktaturen vorstehen. Die Wahl Guttenbergs begründete die EU-Kommission damit, dass die Diskussion über die Internet-Freiheit damit die Aufmerksamkeit bekomme, die sie verdiene.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:50