Experten glauben an Nomination von Obama

12. Juni 2015, 05:05 Uhr

Im Kampf um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten dürfte Barack Obama die Nominierung kaum mehr zu nehmen sein. Davon gehen Wahlbeobachter aus. Zwar hat der schwarze Senator die Vorwahlen in West Virginia gegen seine parteiinterne Konkurrentin Hillary Clinton deutlich verloren. Er führt aber bei den Delegiertenstimmen. Demnach fehlen Obama noch gut 150 Stimmen für die Nominierung. Bei Clinton sind es über 300. Es verbleiben noch 5 Vorwahlen. Die Wahlbeobachter rechnen Clinton kaum mehr Chancen aus.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:05
Anzeige