FDP will die Schweiz noch steuergünstiger haben

12. Juni 2015, 02:55 Uhr

Die FDP will die Schweiz im internationalen Steuerwettbewerb als günstiges Land positionieren. Klein- und Mittelunternehmen sollen günstig besteuert werden, die Heiratsstrafe soll abgeschafft und die Mehrwertsteuer vereinfacht werden. Dies sieht das Fiskalprogramm der FDP für die nächste Legislatur vor. Man sei überzeugt, dass die Steuern in der Schweiz tiefer sein müssten als in den europäischen Nachbarstaaten. Ohne diesen Standortvorteil habe der Kleinstaat sonst keine Chance, sagte FDP-Präsident Fulvio Pelli.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:55