Fels an der Eiger-Ostflanke rutscht 15-18 Zentimeter pro Tag

12. Juni 2015, 01:10 Uhr

Die Felspakete an der Eiger-Ostflanke rutschen seit einer Woche mit unverändertem Tempo unter die Zunge des unteren Grindelwaldgletschers. Das haben die neuesten Messungen im Auftrag des Kantons Bern ergeben. Das vordere Felspaket bewegt sich 15 bis 18 Zentimeter pro Tag. Am letzten Donnerstag war rund ein Fünftel der zwei Millionen Kubikmeter Fels auf den unteren Grindelwaldgletscher gestürzt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:10