Anzeige

Finanzierung des Tiefbahnhofs Luzern ist Knacknuss

12. Juni 2015, 06:30 Uhr

Die Luzerner Parteien nehmen die Pläne für einen Tiefbahnhof Luzern grundsätzlich positiv auf. Es sei eine wichtige Investition für die Zukunft. Knackpunkt sei die Finanzierung. Die Kosten werden auf mehr als eine Milliarde Franken geschätzt. Man müsse eine Vorfinanzierung in Betracht ziehen, hiess es bei CVP und den linken Parteien. Bei der FDP hiess es, solche Projekte müssten mit Eigenmitteln bezahlt werden können. Eher skeptisch schaut man bei der SVP die Pläne an, wie Fraktionschef Guido Müller sagt. Vor allem die Finanzierung sei fraglich.

Dank einem Tiefbahnhof und einem Bahntunnel unter dem Seebecken sollen Engpässe in der Bahnhofszufahrt aufgehoben werden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 06:30