Anzeige

Flugzeugentführung verlief glimpflich

11. Juni 2015, 17:20 Uhr

Am Morgen ist die Entführung eines russischen Flugzeugs von Moskau nach Genf unblutig beendet worden. Die Maschine mit 170 Menschen an Bord war in Prag notgelandet nachdem der Pilot einen Notfall über Funk gemeldet hatte. Die tschechische Polizei gab bekannt, dass Passagiere und Beamte den Täter an Bord der Maschine überwältigt haben. Laut einer Flugzeug-Sprecherin handelte es sich beim Täter um einen russischen Passagier, der entweder alkoholisiert war oder unter Drogeneinfluss stand – er hatte erklärt eine Bombe auf sich zu tragen und forderte einen neuen Kurs für das Flugzeug. Er wurde in Prag verhaftet.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:20