Folgen der Apartheid auch kurz vor WM-Start spürbar

12. Juni 2015, 09:15 Uhr
Anzeige

Südafrika hat eine spannende, aber teilweise auch tragische Geschichte hinter sich. Bis vor 20 Jahren waren die Rassen strikte getrennt. Schwarze und Weisse durften sich nicht einmal auf dieselbe Bank setzen oder mit dem gleichen Bus fahren. Zwar sind die Zeiten der Apartheid vorbei, seit Nelson Mandela 1994 zum ersten schwarzen Präsidenten ernannt wurde. Die Folgen der Apartheid spürt man aber in Südafrika auch kurz vor Beginn der Fussball-WM noch immer.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:15