Ford will bei Sanierung auf Staatshilfe verzichten

12. Juni 2015, 07:15 Uhr

Der US-Autobauer Ford will bei der Sanierung des Konzerns auf Staatshilfe verzichten. Dies hat Ford nach der Insolvenz seines Konkurrenten General Motors bekräftigt. Ford werde die Produktion im 3. Quartal erhöhen, schreibt das Wall Street Journal. Gegenüber dem Vorjahr soll die Produktion um 10 Prozent gesteigert werden. Ford wolle von den schweren Turbulenzen seiner Rivalen General Motors und Chrysler profitieren und Marktanteile gewinnen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:15
Anzeige