Französische Holding will Puma kaufen

12. Juni 2015, 02:55 Uhr

Die französische Holding PPR will offenbar den deutschen Sportartikelhersteller Puma kaufen. Der Vorstand sei darüber informiert worden, teilte Puma mit. Eine an Puma beteiligte Firma verkaufte ihren 25 Prozent Anteil an eine PPR- Tochtergesellschaft. Den Puma Aktionären soll ausserdem ein Übernahme-Angebot von rund 330 Euro pro Aktie gemacht werden. Die Übernahme kostet rund 5.6 Milliarden Euro. Zur Französischen Holding PPR gehören unter anderem Luxusmarken wie Gucci und Yves Saint Laurent.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:55