freigelassene Mali-Geisel glücklich über Rückkehr

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

Die freigelassene Schweizer Mali-Geisel ist in die Schweiz zurück-gekehrt. Er sei extrem glücklich wieder sicheren Boden unter den Füssen zu haben, sagte er nach seiner Ankunft im Flughafen Zürich Kloten. Er habe in der Sahara unter Bedingungen leben müssen, die man sich kaum vorstellen könne. An Bord der Maschine war auch Aussenministerin Calmy-Rey. Sie bekräftigte, dass die Schweiz bei Entführungen nie Lösegeld zahle. Der Schweizer war Anfang Jahr im Osten von Mali zusammen mit drei Europäern von der Terrororganisation El-Kaida entführt worden. Seine Frau und eine Deutsche waren Ende April freigekommen. Eine britische Geisel wurde getötet.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30