Fukushima ist laut der Regierung unter Kontrolle

12. Juni 2015, 10:50 Uhr

Die Atomkatastrophe von Fukushima ist nach Einschätzung der japanischen Regierung unter Kontrolle. Neun Monate nach der Katastrophe befänden sich die Reaktoren in Fukushima im Zustand der Kalt-Abschaltung, sagte Regierungschef Noda. Dies bedeute, dass nicht länger beträchtliche Mengen an Radioaktivität in die Umgebung austreten. Umweltschützer kritisieren die neusten Meldungen der japanischen Regierung als eine bewusste Irreführung der Bevölkerung.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:50