G8 verurteilten Massenproteste und Atompolitik im Iran

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

Die wichtigsten Industriestaaten G8 haben den Iran kritisiert. Am G8-Gipfel in L’Aquila verurteilte die Staatengemeinschaft die blutigen Massenproteste nach den umstrittenen Präsidentschaftswahlen. Zudem setzten die G8 dem Land im Streit um das umstrittene Atomprogramm eine Frist bis Ende September. Die Mitglieder der Gruppe seien bis dann bereit, eine diplomatische Lösung zu suchen und Verhandlungen aufzunehmen, hiess es.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30
Anzeige