Gemeinsamer Kandidat für Ersatzwahl im Stadtparlament

12. Juni 2015, 07:15 Uhr

Die Stadt Luzern muss im Herbst eine Ersatzwahl für den freien Sitz im Stadtparlament durchführen. Nach dem Rückzug der Chance 21 aus dem Stadtparlament ist der Sitz frei. Die Stadtregierung schlägt daher vor, dass sich die einzelnen Fraktionen gemeinsam für einen Kandidaten entscheiden. Falls die Fraktionen keine gemeinsame Lösung finden, müsste die Stadtbevölkerung nach den Gesamterneuerungswahlen vom 14. Juni erneut zur Urne. Im Falle einer separaten Wahl könnten Kosten bis zu 50'000 Franken entstehen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:15
Anzeige