Gesundheitsreform von Obama nimmt wichtige Hürde

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

In den USA hat die Gesundheitsreform von Präsident Barack Obama eine erste, wichtige Hürde genommen. Das zuständige Gremium im Parlament hat den Plänen zugestimmt. Die Regierung will in den kommenden zehn Jahren das Gesundheitswesen grundlegend ändern. Geplant ist eine nationale Krankenversicherung. Zudem soll die Pharmaindustrie die Medikamente für arme und ältere Menschen billiger abgeben. Die Umsetzung der Pläne kostet 600 Milliarden Dollar und soll unter anderem durch höhere Steuern für Reiche bezahlt werden. Obama bezeichnete den Erfolg im Parlament als Meilenstein.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30