Gewerkschafts-Fusion definitiv geplatzt

12. Juni 2015, 02:55 Uhr

Die geplante Fusion der Gewerkschaft Kommunikation und des Schweizerischen Eisenbahn- und Verkehrspersonalverbands kommt nicht Zustande. Die Spitzen der beiden Gewerkschaften konnten sich nicht über einen gemeinsamen Weg einigen. Mit der Fusion wäre die zweitgrösste Einzelgewerkschaft der Schweiz nach der Gewerkschaft UNIA entstanden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:55