Giftspinne liess sich in Zentralschweiz nieder

12. Juni 2015, 04:25 Uhr

In der Schweiz hat sich eine giftige Spinne aus Südeuropa angesiedelt. Exemplare der Spinne wurden unter anderem in Kriens gefunden. Das spezielle daran ist, dass die Spinne mit ihrem Biss die menschliche Haut durchdringen kann. Trotzdem ist sie für Menschen weitgehend ungefährlich. Auch andere Spinnenarten und Insekten aus dem Süden haben sich in den letzten Jahren hier angesiedelt. Heimische Arten könnten dadurch verdrängt werden, sagt Biologe Ambros Hänggi vom Naturhistorischen Museum Basel. Es gebe jedoch keinen Hinweis auf Schäden, die durch die neue Spinnenart verursacht wurden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 04:25