Glückskette finanzierte 135 Projekte mit 42 Millionen

12. Juni 2015, 07:15 Uhr

Die Hilfsorganisation Glückskette hat im vergangenen Jahr 42 Millionen Franken ausgeschüttet. Damit wurden 135 Hilfsprojekte finanziert, wie es in einer Mitteilung heisst. Im vergangenen Jahr nahm die Glückskette Spendengelder von über 9 Millionen Franken ein. Die Spenden seien nicht direkt durch die Finanzkrise betroffen, heisst es in der Mitteilung weiter. Allerdings habe man wegen Währungsschwankungen Reserven von rund 9 Millionen Franken auflösen müssen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:15
Anzeige