Grippewelle hat auch Zentralschweiz erreicht

12. Juni 2015, 04:25 Uhr

Die Grippewelle hat auch die Zentralschweiz erreicht. Arztpraxen in der Zentralschweiz meldeten dem Bundesamt für Gesundheit eine erhöhte Anzahl Grippefälle. Dies wurde im Luzerner Kantonsspital bestätigt. Es gebe in der Zentralschweiz aber weniger Fälle als in anderen Teilen des Landes. Für einen zuverlässigen Schutz gebe es keine konkreten Massnahmen. Ärzte empfehlen aber regelmässiges Händewaschen, um sich vor dem Grippevirus zu schützen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 04:25