Grossbank UBS auch für zweites Quartal skeptisch

12. Juni 2015, 07:05 Uhr

Die Schweizer Grossbank UBS hat am Morgen den Geschäftsbericht zum ersten Quartal veröffentlicht. Darin bestätigt sie den Verlust von 2 Milliarden Franken. Diese Summe war bereits bei der Generalversammlung Mitte April genannt worden. Wie der Quartalsbericht nun zeigt, entstanden die grössten Verluste in den Geschäftsfeldern, aus denen sich die Investment Bank zurück zieht. Trotzdem bleibt die UBS mit ihren Prognosen zurückhaltend. Die Wirtschaftslage habe sich weiter verschlechtert. Dies werde sich auch auf das nächste Quartal auswirken.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:05
Anzeige