Diverse News

GSoA verlangt Verschrottung von Streubomben

GSoA verlangt Verschrottung von Streubomben

11.06.2015, 17:05 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die GSoA, die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee, fordert ein nationales Verbot für Streumunition. Wie die GSoA in einer Mitteilung schreibt, fordert sie vom Bundesrat, die Produktion solcher Munition durch die staatliche RUAG einzustellen.

Zudem verlangt die GSoA, dass die Streubomben der Schweizer Armee verschrottet werden. Die Schweiz hatte zusammen mit weiteren 19 Staaten eine Absichtserklärung unterzeichnet, wonach Streumunition international verboten werden soll. Diesen Worten sollen nun Taten folgen, erklärte die GSoA in einem Schreiben.

Durch den Einsatz von Streubomben wurden in der Vergangenheit auch in Nahost wahllos Zivilisten getötet.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:05

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch