Heutiges Gemeindehaus wird «Haus der Informatik»

12. Juni 2015, 08:25 Uhr

Der Kanton Luzern mietet in Zukunft Teile des heutigen Gemeindehauses von Littau. Kanton, Stadt und Gemeinden wollen dort ein „Haus der Informatik“ einrichten. Der Luzerner Regierungsrat hat dafür beim Parlament einen Sonderkredit von 7 Millionen Franken beantragt. Das Littauer Gemeindehaus wird wegen der Fusion mit Luzern in Zukunft nicht mehr als Verwaltungsgebäude benötigt. In den frei werdenden Räumen werden nun die Informatikabteilungen des Kantons, der Stadt und der Gemeinden untergebracht.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:25