Hochs und Tiefs an der Börse und der Finanzbranche

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

In den USA hat die Finanz- und Wirtschaftskrise vier weitere Banken zusammenbrechen lassen. Der staatliche Einlagensicherungsfonds gab das Aus für zwei Institute in Kalifornien und je eines in den Bundesstaaten Georgia und South Dakota bekannt. Somit haben seit Jahresbeginn 57 Institute geschlossen. Das sind mehr als doppelt so viele wie im gesamten Jahr 2008, als 25 Institute aufgeben mussten.

Trotz den vielen Zusammenbrüchen kleinerer Banken haben sich die Aktienmärkte in den USA und in Europa in der vergangenen Woche positiv entwickelt. Auch in der Schweiz beendete der Swiss Market Index die Börsenwoche mit beinahe 7 Prozent Gewinn. Vorallem Banken- und Versicherungsaktien konnten zulegen. Grund sind die unerwarteten Milliardengewinne, welche US-Grossbanken für das 2. Quartal präsentierten.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30