Diverse News

IKRK schickt 15 Tonnen Medizinalgüter in den Kaukasus

IKRK schickt 15 Tonnen Medizinalgüter in den Kaukasus

12.06.2015, 05:35 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Das Internationale Rote Kreuz hat angekündigt, Hilfslieferungen in das Konfliktgebiet im Kaukasus zu schicken. Es würden 15 Tonnen Medizinalgüter für einen Flug ab Genf bereitgestellt, teilte das Rote Kreuz mit. Es werde auch Material für die sichere Trinkwasser-Versorgung von rund 20 000 Menschen ins Gebiet geschickt, hiess es weiter. Im Kaukasus herrscht seit Samstag Krieg. Russland und Georgien kämpfen um die abtrünnigen Regionen Südossetien und Abchasien. Russischen Angaben zufolge sind nun russische Truppen von Abchasien aus in die Umgebung der westgeorgischen Stadt Senaki vorgedrungen. Damit wolle man neue georgische Angriffe auf Südossetien verhindern.

Georgischen Angaben zufolge haben Russische Truppen nun die Stadt Gori nahe der Grenze zu Südossetien besetzt. Die georgische Armee verstärke ihre Positionen in der Nähe der von Tiflis, um die georgische Hauptstadt zu verteidigen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:35

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch