immer mehr Falschgeld in der Schweiz im Umlauf

12. Juni 2015, 09:00 Uhr

In der Schweiz hat es noch nie so viele Falschgeld-Meldungen gegeben wie im vergangenen Jahr. Dies meldet die Zeitung Zentralschweiz am Sonntag. So sind im Jahr 2009 bei der Polizei schweizweit rund 5500 Meldungen eingegangen. Dies bedeutet eine Steigerung von über 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die meisten Fälle betreffen dabei Euro- und Dollarscheine. In diesen Währungen seien im Gegensatz zum Schweizer Franken zudem hochprofessionelle Fälschungen im Umlauf, heisst es weiter.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:00