In der Stadt gibt es wieder weniger Sozialhilfebezüger

12. Juni 2015, 07:25 Uhr

In der Stadt Luzern hat es im vergangenen Jahr deutlich weniger Sozialhilfebezüger gegeben. Die Zahl der Fälle sank um rund 20 Prozent, wie die neuesten Zahlen der schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe zeigen. Über 1800 Personen mussten Sozialhilfe beziehen. In diesem Jahr würden die Fälle bestimmt wieder ansteigen, sagte Ruedi Meier, Sozialdirektor der Stadt Luzern. Dies wegen der Wirtschaftskrise. Um möglichst viele Personen wieder in den Arbeitsmarkt integrieren zu können, müsse die Zusammenarbeit mit der AHV und der IV verbessert werden, fordert Meier. Zudem will er sich für einen Ausbau der Ergänzungsleistungen auf kantonaler Ebene einsetzen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:25
Anzeige