Israelische Luftwaffe greift Ziele in Hauptstadt Beirut an

12. Juni 2015, 01:10 Uhr

Die Lage im Nahen Osten spitzt sich immer weiter zu. Die israelische Luftwaffe hat erstmals auch Ziele in der Innenstadt von Beirut angegriffen. Der Angriff galt einem Lastwagen. Bei weitern Luftangriffen auf den Südlibanon wurden mindestens 30 Menschen getötet. Laut Zeitungsberichten sind die israelischen Angriffe mit den USA abgesprochen. Washington habe Israel grünes Licht für die Bombardierungen gegeben. Dies bis die Infrastruktur der militanten Hisbollah-Bewegung zerstört sei, berichtete die britische Tageszeitung «The Guardian». Die Zeitung stützt sich auf Angaben von britischen und weiteren europäische Diplomaten.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:10