Italiener warf Gegenstände auf Autobahn

12. Juni 2015, 09:00 Uhr

Die Luzerner Polizei hat auf der Autobahn A2 einen italienischen Autofahrer angehalten. Der Mann war auf der Strecke zwischen Sursee und Egerkingen mit 40 Kilometern pro Stunden unterwegs und warf Gegenstände aus dem Auto. Zudem wechselte er immer wieder die Fahrspur. Auf der Autobahn kam es deshalb zu einem Stau. Das Amtsstatthalteramt Sursee hat die Ermittlungen aufgenommen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:00