italienischen IKRK-Mitarbeiter wieder frei

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

Der italienische IKRK Mitarbeiter Eugenio Vagni ist nach knapp 6 Monaten Geiselhaft auf den Philippinen wieder freigekommen. Die islamistischen Rebellen hätten den 61 jährigen freigelassen. Es sei dabei kein Lösegeld gezahlt worden und auch zu keinen gewalttätigen Handlungen gekommen, teilte der Chef des Roten Kreuzes auf den Philippinen mit. Vagni sei schwach und werde auf einem Armeestützpunkt behandelt. Vagni war zusammen mit dem Schweizer IKRK Mitarbeiter Andreas Notter und einer lokalen Mitarbeiterin entführt worden. Die beiden waren bereits im April wieder freigekommen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30
Anzeige