Italiens Materazzi gibt zu beim WM-Final Zinédine Zidane beleidigt zu haben

12. Juni 2015, 00:35 Uhr

Der italienische Verteidiger Materazzi hat zugegeben Zinédine Zidane kurz vor dessen Platzverweis im WM-Final beleidigt zu haben. In der „Gazzetta dello Sport“ sagte Materazzi, er habe Zidane beleidigt, weil dieser ihn abschätzig behandelt habe. Was er konkret gesagt hat, wollte Materazzi nicht preisgeben – es sei etwas, das dutzendfach gesagt wird und auf dem Fussball-Platz schnell mal rausrutscht, wird er zitiert.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 00:35
Anzeige