Jeder vierte Mensch lebt in grosser Armut

12.06.2015, 05:40 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Jeder vierte Mensch lebt in Armut. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie der Weltbank. Demnach beträgt die Zahl der Armen weltweit 1,4 Milliarden, dies entspricht einem Viertel der Weltbevölkerung. Als arm gilt gemäss dieser Studie, wer im Durchschnitt mit weniger als 1,25 Dollar pro Tag leben muss. Die Entwicklungsländer seien ärmer als man bislang angenommen habe, heisst es in der Studie. Dennoch komme der Kampf gegen die weltweite Armut voran. Die Zahl der Menschen, die mit weniger als 1,25 Dollar am Tag leben müssen, habe sich in den letzten 25 Jahren um 500 Millionen verringert.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:40

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch