«Joachim» tobt in der Schweiz

12. Juni 2015, 10:50 Uhr

Der Orkansturm „Joachim“ ist mit Windgeschwindigkeiten von über 170 Stundenkilometern über die Schweiz hinweg gefegt. Die starken Böen haben vor allem in der Nordschweiz Verletzte gefordert und Verwüstungen angerichtet. Betroffen sind mehrheitlich die Kantone Schaffhausen, Bern, Jura und Basel. Laut den örtlichen Behörden kam es dort zu Stromausfällen, abgedeckten Hausdächern und blockierten Strassen und Schienen aufgrund entwurzelter Bäume. Am Flughafen Zürich mussten über 70 Flüge annulliert werden. Aus der Zentralschweiz sind bislang keine Schäden bekannt. Laut dem Wetterdienst MeteoNews bleibt es bis in die Nacht hinein windig.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:50