Kanton prüft Mitfinanzierung für Doppelspurausbau

12. Juni 2015, 05:30 Uhr

Der Kanton Luzern prüft eine Mitfinanzierung des Doppelspur-Ausbaus am Rotsee. Entsprechende Verhandlungen mit den SBB wurden aufgenommen, wie der Luzerner Kantonsingenieur Fredy Rey gegenüber der neuen Luzerner Zeitung bestätigte. Bei den Verhandlungen des 200 Millionen Franken Projektes geht es auch um eine finanzielle Beteiligung des Kantons. Der Bund hatte den Ausbau am Rotsee nicht als prioritär eingestuft. Deshalb bezahlt er vorläufig keine Beiträge. Bis Ende Jahr wollen die SBB Szenarien vorlegen, wie sich der Mehrverkehr in den Bahnhof Luzern umsetzen lässt. Diese Szenarien könnten gemäss Rey auch die Freigabe für ein Vorprojekt für den Doppelspurausbau am Rotsee bewirken, hiess es weiter.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:30
Anzeige