Diverse News

Kantone kritisieren Verschiebung der LSVA-Erhöhung

Kantone kritisieren Verschiebung der LSVA-Erhöhung

12.06.2015, 05:35 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die Kantone kritisieren die mögliche Verschiebung der LSVA-Erhöhung auf 2011. Sie fordern jährlich 40 Millionen Franken Entschädigung, falls der Bundesrat dem entsprechenden Vorschlag von Finanzminister Merz folgt. Die teilte die Bau-, Planungs- und Umweltdirektoren-Konferenz mit. Durch die Verschiebung würden jährlich Einnahmen von 130 Millionen fehlen, heisst es in einer Mitteilung. Ein Drittel davon käme den Kantonen zu. Zudem würde die Verzögerung auch die Finanzierung des öffentlichen Verkehrs treffen. Merz hatte Mitte Juli angeboten, mit der Erhöhung bis 2011 zu warten. Im Gegenzug verzichtete der Schweizerische Nutzfahrzeugverband ASTAG fürs erste auf Streiks.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:35

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch