Kantonspolizei setzt ab 2007 umstrittene Deformationsgeschosse ein

12.06.2015, 02:00 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die Schwyzer Kantonspolizei will im nächsten Jahr die umstrittenen Deformationsgeschosse einsetzen. Dies sagte Mediensprecher Florian Grossmann auf Anfrage von Radio Pilatus. Bis jetzt haben die Kantone Waadt, Jura und Zürich die Einführung der Munition beschlossen. Dadurch gebe es wengier Durchschüsse, argumentierte die Justiz- und Polizei-Direktorenkonferenz. Kritiker bezeichnen die Munition als unethisch, da Schussopfer deutlich schwerer verletzt würden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:00

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch