Kein Podestplatz für die Schweizer im Super-G

12. Juni 2015, 08:25 Uhr

Die Schweizer Skirennfahrer haben beim Weltcup-Super-G die Podestplätze verpasst.

Bester Schweizer ist Didier Cuche. Er fuhr auf den 9. Zwischenrang. Didier Defago wurde 12., Silvan Zurbriggen 14. und Ambrosi Hoffmann 22. Ausgeschieden sind die Schweizer Carlo Janka und Tobias Gruenenfelder. Gewonnen hat das Rennen der Österreicher Michael Walchhofer vor dem Amerikaner Ted Ligety und dem Italiener Werner Heel. Im Schwedischen Are haben zuvor die Frauen mit dem Weltcup-Riesenslalom begonnen. Nach dem ersten Lauf führt die Französin Tessa Worley vor der Slowenin Tina Maze und der Österreicherin Kathrin Zettel. Als einzige Schweizerin hat es Aline Bonjour als 30. in den zweiten Lauf geschafft. Die Schwyzerinnen Fabienne Suter, Andrea Dettling und Fränzi Aufdenblatten sind ausgeschieden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:25