Keine Ausnahmen bei Kindersitz-Obligatorium

12. Juni 2015, 09:10 Uhr

Die Luzerner Kantonsregierung will die Kindersitz-Pflicht für Vereine nicht lockern.

Er lehnt einen Vorstoss aus dem Kantonsparlament ab. Dieser verlangte eine Kantonsinitiative um für Vereine eine Ausnahmeregelung zu erlangen. Die Regierung findet nun, dass das Hinterfragen der Regelung verunsichern würde. Zudem unterstütze man die Erhöhung der Sicherheit von Kindern. Man sei sich bewusst, dass die Umsetzung bei Schülertransporten und Sportvereinen einen zusätzlichen Aufwand bedeute. Die Zusatzkosten seien aber vertretbar. Seit dem 1. April gibt es in der Schweiz eine Kindersitz-Pflicht. Sie gilt für alle Kinder bis zu 12 Jahren oder bis zu 1.50 Meter Körpergrösse.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:10