Diverse News

Keine Zwangsbeschluss wegen Pinochet-Geldern

Keine Zwangsbeschluss wegen Pinochet-Geldern

11.06.2015, 17:20 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Der Bundesrat will angebliche Schweizer Privatkonten des am 10. Dezember verstorbenen ehemaligen chilenischen Diktators Pinochet nicht per Ausnahmebeschluss beschlagnahmen. In seiner Antwort auf eine entsprechende Motion teilte der Bundesrat mit, die Banken seien durch das Geldwäscherei-Gesetz verpflichtet, den Verdacht auf eine kriminelle Herkunft von Vermögenswerten zu melden. Ausserdem funktioniere die Rechtshilfe zwischen Chile und der Schweiz.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:20

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch