Diverse News

Keine Zwangsprostitution befürchtet an Euro 08

Keine Zwangsprostitution befürchtet an Euro 08

11.06.2015, 17:20 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Im Zusammenhang mit der Fussball Euro.08 befürchtet der Luzerner Regierungsrat keine Zwangsprostitutionen. Dies schreibt er in einer Antwort auf ein Postulat. Verschiedene Grossräte hatten von der Regierung eine Überprüfung der Präventionsarbeit und der Kontrollmöglichkeiten verlangt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:20

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch